Was kostet die ISO 27001?
Fabiola Munguia

12. Juni 2024

-

2

 min Lesezeit

Wie viel kostet die ISO 27001 und wie lange dauert sie?

Ist eine ISO 27001-Zertifizierung wirklich notwendig für mein Unternehmen? Lohnt sich die Investition für Unternehmer? Sind sich Geschäftsführer tatsächlich darüber bewusst, wie sie ihr Unternehmen gegen Cyberangriffe schützen sollten? Eine ISO 27001-Zertifizierung kann das Vertrauen in Ihr Unternehmen erheblich steigern und Ihnen helfen, schneller Geschäfte abzuschließen. Es ist an der Zeit, dies als eine Investition zu betrachten und darüber nachzudenken, wie viel sie wert ist.

Was kostet es, ISO 27001 zu erhalten?

Die Kosten für eine ISO 27001-Zertifizierung hängen von der Größe der Organisation und der Anzahl der Mitarbeiter ab, was wiederum hilft, die für die Prüfung der Organisation benötigte Zeit zu bestimmen. Je nach Größe eines Unternehmens und der Anzahl der Aktivitäten und Mitarbeiter kann die Implementierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) basierend auf ISO 27001 komplex sein und somit unterschiedliche Kostenstrukturen erzeugen. Die häufigsten Kosten sind die Vorbereitung auf das Audit, die Zertifizierung und die Überwachungsaudits. Hier ist ein Beispiel für die Kosten für ein Unternehmen mit 10-250 Mitarbeitern, um Ihnen bei der effektiven Planung zu helfen:

1. Kosten in der Implementierungsphase: 

Bei der Umsetzung von ISO 27001 gibt es im Wesentlichen zwei Wege, die Sie einschlagen können. 

  • Der beratungsgeleitete Ansatz: Die erste Möglichkeit ist die Beauftragung eines Beraters, ein traditionellerer und teurer Weg. Diese Option könnte Ihr Unternehmen jährlich etwa 80.000 bis 150.000 EUR kosten und 12 bis 18 Monate in Anspruch nehmen. 
  • Der automatisierungsgesteuerte Ansatz: Alternativ bieten Automatisierungstools wie Secfix eine kostengünstige und zeitsparende Lösung, deren Kosten sich zwischen 10.000 und 30.000 EUR bewegen. Das Secfix-Jahresabonnement, das auf die Größe Ihres Unternehmens und die von Ihnen benötigten spezifischen Frameworks zugeschnitten ist, kann sowohl die Dauer als auch die Kosten im Vergleich zur Beauftragung eines Beraters erheblich reduzieren.

2. Interne Auditkosten: 

Interne Audits sind eine Voraussetzung für ISO 27001. In der Regel kosten diese Audits jeweils zwischen 3.000 und 5.000 EUR. Sie benötigen diese Audits jährlich vor Ihrem externen Audit.

3. Kosten für externe Audits:

Die Kosten der externen Audits werden in vier verschiedene Kosten unterteilt: 

  • Jahr 1: ISO 27001-Zertifizierung
  • Jahr 2: Überwachungsaudit
  • Jahr 3: Überwachungsaudit
  • Jahr 4: Rezertifizierung

Für kleine mittelständische Unternehmen mit 10 bis 100 Mitarbeitern werden die Kosten für das initiale ISO 27001-Zertifizierungsaudit zwischen 6.000 und 14.000 EUR liegen. Für größere Unternehmen mit 100-500 Mitarbeitern variieren die Kosten zwischen 15.000 Euro und 35.000 Euro. Zusätzlich werden die Auditoren der Zertifizierungsstelle im zweiten und dritten Jahr der Zertifizierung regelmäßige Überwachungsaudits durchführen. Dies könnte die Unternehmen zwischen 4.000 Euro und 8.000 Euro kosten. Nach dem dritten Jahr gibt es die Rezertifizierung, die ähnlich viel wie die initiale Zertifizierung kosten wird.

4. Zusätzliche Sicherheitstools und -dienste:

Zusätzlich zu diesen direkten Kosten, die mit dem Zertifizierungsprozess verbunden sind, sollten Sie das Budget für andere notwendige Sicherheitstools und -dienste nicht übersehen. Dazu gehören Lösungen für die Passwortverwaltung wie 1Password, Schwachstellenscans und Cloud-Sicherheitskonfigurationen, für die in der Regel etwa 1.000 bis 2.000 EUR pro Jahr aufgewendet werden müssen. Die Durchführung von Penetrationstests (Pentests) ist zwar keine strenge Vorschrift für ISO 27001, wird aber dringend empfohlen, um Ihre Cybersicherheit zu verbessern. Für kleine Unternehmen können die Kosten für Pentests zwischen 6.000 und 12.000 EUR jährlich liegen. Erfahren Sie hier mehr über die Kosten von Pentests.


Erfahren Sie mehr in 1 Minute von unserer CEO Fabiola Munguia über die Kosten von ISO 27001

Die Phasen der ISO 27001

Die ISO 27001-Norm beinhaltet die Durchführung eines PDCA-Prozesses (Plan, Do, Check, Act), bei dem interne und externe Herausforderungen, Bedrohungen und Lücken ermittelt werden, die es zu beseitigen gilt.

In der Planungsphase werden der Kontext und der Umfang des ISMS für eine Organisation festgelegt. In der Do-Phase werden ISMS-Richtlinien, -Kontrollen, -Prozesse und -Verfahren eingeführt, einschließlich einer Risikobewertung und eines Plans zur Bewältigung bedrohlicher künftiger Ereignisse.

Das klingt nach einer sehr großen zeitlichen Verpflichtung! Erfahrungsgemäß dauert die Umsetzung in der Regel mehrere Monate, kann aber auch ein Jahr oder noch länger dauern.

Hier kommt Secfix ins Spiel...

Erreichen Sie die ISO 27001-Zertifizierung mit Secfix

Durch einen systematisierten Ansatz und klar strukturierte Aktionspunkte hilft Secfix Ihrer Organisation auf klare und präzise Weise, eine ISO 27001-Implementierung schneller und kosteneffizienter zu erreichen, und unterstützt Sie bei der Suche nach zertifizierten Stellen, die diese für drei Jahre gültige Zertifizierung durchführen können.

Allerdings hört das Informations-Sicherheitsmanagement nicht nach der erfolgreichen ISO 27001-Zertifizierung auf. Während dieser drei Jahre muss das ISMS verwaltet und instand gehalten werden. Solange die Zertifizierung gültig ist, werden die Auditoren der Zertifizierungsstelle im zweiten und dritten Jahr der Zertifizierung regelmäßige Überwachungsaudits durchführen. So bestimmt ISO 27001, durch externe Auditoren und ihre unabhängige Bewertung, ob Ihr ISMS ordnungsgemäß funktioniert und die implementierten Kontrollen weiterhin effektiv sind, um Ihre Organisation zu schützen.

Das hört sich nach viel Arbeit, Kontrolle und Überwachung an, aber mit einer ISO 27001 kann Ihre Organisation wachsen, sich weiterentwickeln und vor allem sicherstellen, dass Ihre Daten, Aktivitäten und Informationen sicher sind und vor allem auch sicher bleiben, wenn Sicherheitsbedrohungen auftreten.

But with an ISO 27001 standard, companies also become more productive. Responsibilities are clearly defined. Because of a company's rapid growth, it also quickly becomes unclear who is responsible for which information.

Fokus auf den Sicherheitsaufbau mit Compliance im Hintergrund

Secfix verfügt über das größte EU-Auditoren-Netzwerk und minimiert durch seine Plattform Arbeitszeit, Aufwand und Kosten.

unverbindlich und kostenlos

Fabiola Munguia

Fabiola ist die Mitbegründerin von Secfix. Ihre Leidenschaft ist es, Dinge zu bauen, die Menschen lieben und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Sie ist begeisterte Surferin und liebt es, um die Welt zu reisen.

ISO 27001

ISO 27001
ISO 27001